Im Künstlerdorf Ahrenshoop

Vor zwei Jahren haben wir uns in der Gemäldegalerie Dachau die Ausstellung „Ahrenshoop – Die Künstlerkolonie an der Ostsee“ angeschaut. Gestern waren wir in Ahrenshoop und haben uns die Bilder vor Ort angeschaut.

Im alten Kunstkaten wurden ab 1909 die Bilder der Künstlerinnen und Künstler ausgestellt, die seit Ende des 19. Jahrhunderts in den kleinen Ort auf dem schmalen Landstreifen zwischen Meer und Bodden kamen, wo bis dahin nur Fischer und Schiffer lebten. Sie waren begeistert von seiner landschaftlichen Schönheit und vor allem der dort herrschenden Ruhe und machten Ahrenshoop zum Mittelpunkt ihres Schaffens.

Heutzutage bietet der Kunstkaten immer noch ein wechselndes Ausstellungsprogramm.

Uns aber zieht es ins 2013 eröffnete Kunstmuseum, in dem rund 800 Exponate von Malerinnen und Malern gezeigt werden, die vor mehr als 100 Jahren hier in Ahrenshoop gearbeitet haben. Einige der Bilder sind auch in Dachau gezeigt worden, wie beispielsweise diese hübsche Tänzerin.

Auch VertreterInnen der Klassischen Moderne und KünstlerInnen aus DDR-und Nachwendezeiten sind im Museum vertreten.

Es beeindruckt mich sehr, dass das Museum durch bürgerschaftliche Initiative entstand und von einem gemeinnützigen Verein ohne öffentliche Zuschüsse betrieben wird.

Zwischen Zingst, wo seit einigen Tagen unser Bus steht, und Ahrenshoop liegen 20 Kilometer. Wir sind von dort mit den Rädern am Strand, durch den Wald, und am Bodden entlang gefahren und haben einen weiteren Einblick in die wunderbare Landschaft, die all diese KünstlerInnen inspiriert hat, gewonnen.

Das Bild unten entstand mittags vor unserem Museumsbesuch. Danach kam der Regen, sehr viel Regen.

Ein Gedanke zu „Im Künstlerdorf Ahrenshoop

  1. Brigitte Deutschmann

    Es ist schön mit Euch zu reisen. Ihr seid so Natur verbundene Menschen. So ein Glück alle Beide…. Die Waldwege mit dem Rad ist sicher nicht einfach und den Plan für die naechste Abzweigung richtig lesen, sonst werden es zu viele Kilometer… So ein guter Parkplatz für das Auto, mit Meerblick.. Keinen Kranich mitnehmen vor Begeisterung, sind schon spezielle Vögel, besonders im Hochzeitstanz.. Eine gute Zeit, herzlich Brigitte

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s