These boots are made for walking …

Unterwegs

Glücklicherweise war mein gestriger Buchungsfehler so nah am Ziel, da konnten wir flexibel reagieren. Denn durch das Gasthofsterben auf den kleinen Dörfern kann daraus ein sehr langer Wandertag resultieren.
Dummerweise hat mein gestriger Buchungsfehler (fast) eine ganze Etappe ausfallen lassen. Schade, die letzten 18,5 km zum Heimatort wären ja irgendwie ein Highlight gewesen.

Aber gut, das müssen wir dann mal nachholen, mit kleinem Gepäck. Es bleiben uns ja trotzdem die drei erwanderten Regionen.

Franken.Höhepunkt dieser Region – ganz klar die Fränkische Schweiz mit den tollen Felsen. Auch wenn es manchmal sehr arg hoch und runter ging, diese Felsen sind grandios.
Wunderbar auch, jeden Abend ein neues lokales Bier kennengelernt zu haben:-)

128 Kilometer in sechs Etappen, darunter die 28 km von Ebermannstadt nach Huppendorf, das war für uns sehr viel, für Eva grenzwertig.
Was hatten wir uns über dieses Wahnsinns-Wetter gefreut. Und manchmal auch gestöhnt über die außergewöhnliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 208 weitere Wörter

Ein Gedanke zu „These boots are made for walking …

  1. Rosi Strasser

    So eine Riesenstrecke würde ich mir schon auch zutrauen, weil ich unglaublich gerne marschiere NUR müsste bei mir das Wetter passen, also nicht zu heiß, nicht zu kalt und auf gar keinen Fall regnerisch sein. Auf Gepäck schleppen hätte ich auch keine Lust. Also
    so gesehen, ja so gesehen begleite ich Euch lieber über Eure Blogeinträge;)
    Ihr seid super!

    Rosi

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s